Herangehensweise ist alles

Heute wieder etwas aus der Abteilung „Kurios“. Was mir beim Betrachten diverser Video-Tutorials ins Auge springt, ist das jeder Zeichner, bzw. jede Zeichnerin eine eigene Herangehensweise entwickelt hat wie er/sie eine Figur zeichnet. Auf einem meiner Streifzüge durch die gängigen Videoplattformen, ist der hier im Video zu sehende Ansatz im ersten Augenblick etwas anstössig, aber dennoch interessant…. und im Ergebnis immer wieder verblüffend. Anschauen! … und wehe jemand schreit „Schweinkram!“… ha!

Mehr…

Linktipp : Ein paar interessante Tutorials zum Zeichnen

Auf dem HowToDraw-Blog habe ich einige interessante Video-Tutorials zum Anschauen, Lernen und Ausprobieren gefunden. Auf dem Blog sind eine ganze Reihe Videos zu unterschiedlichen Themen verlinkt, darunter under anderem „How to draw a monster“, bei dem- wie ich finde – eine interessante Technik zum Gestalten einer Comicfigur gezeigt wird. Einfach umschauen – hier wurden ein paar ziemlich gute Tutorials zusammengetragen, auch wenn der Blog schon länger nicht mehr aktualisiert wurde.

Eine andere Ressource mit interessanten Tutorials zum Zeichnen ist der Blog HowToDrawIt, nicht zu verwechseln mit dem oben genannten Blog. Hier sind ebenfalls dutzende interessanter Artikel und Tutorials zu finden, die nach diversen Kategorien geliedert sind. Hier ist eigentlich für jeden interessierten Hobby-Zeichner was dabei. Es werden unter anderem diverse Zeichentechniken vorgestellt, diverse Tutorials um Tiere zu zeichnen und vieles mehr.

Solltet Ihr mit der englischen Sprache auf Kriegsfuss stehen, empfehle ich Euch trotzdem mal einen Blick zu riskieren. Es lohnt sich.

Skizzen – Mimik, Mund und Experimente

Ich beschäftige mich derzeit etwas mit der „Mimik“ von Figuren. Als die Mimik (auch die „Miene“ oder das „Mienenspiel“ genannt) werden die sichtbaren Bewegungen der Gesichtsoberfläche bezeichnet. Die Mimik kann mit anderen Verhaltensweisen und Handlungen, wie zum Beispiel der Gestik, ein wichtiger Bestandteil der Nonverbalen Kommunikation sein. Die Mimik spielt bei Comicfiguren eine große Rolle um die Gefühle der Figur in der jeweiligen Handlung zu transportieren. Es ist erstaunlich wie mit einfachsten Bordmitteln verschiedene Gefühlslagen vermittelt werden können, bzw. durch leichte Änderungen sogar ein komplett anderer Charakter entstehen kann (z.b. männlich / weiblich). Im untenstehenden Beispiel habe ich eine Grundform entworfen und lediglich mit dem „Mund“ herum experemtiert. Für mich ist es extrem spannend was man aus einer einzigen Form so alles herauskitzeln kann…

Comicfiguren Mimik

Wer es selber einmal probieren möchte: In Schritte 1 zeichnet Ihr erst einmal eine Grundform des Kopfes.  In Schritt 2 fügt Ihr ein paar Augen hinzu. In Schritt 3 werden dann noch einige Feinheitenwie z.B. Augenbrauen, Haare, Ohren oder Sonstiges hinzugefügt – seid kreativ. Damit ist die Schablone im Prinzip fertig. Ich habe die Grundform dann kopiert und in Schritt vier mit diversen Sachen herumexperimentiert. Hier eine kleine Auswahl der Resultate…

[singlepic id=40 w=320 h=240 float=]

Skizzen mit dem Tablet – KW 06/2009

Momentan komme ich nicht so richtig aus den Puschen. Ich hatte in den letzten Tagen leider nur selten Gelegenheit zu Zeichnen, bzw. zu Üben. Gestern bin ich mal wieder dazu gekommen mein gutes, altes Wacom Tablet anzustöpseln und neben Bleistiftzeichnungen mal direkt am PC zu kritzeln. Hier ein paar Skizzen… mal Querbeet ein paar Fingerübungen. Merke… auf einem A6 Tablet zu Zeichnen ist immer noch „gewöhnungsbedürftig“.

[singlepic=18,160,120,,center] [singlepic=19,160,120,,center] [singlepic=20,160,120,,center]
Seiten: 1 2 3 >>