Tag 2: Vom Symbolsystem und der Wahrnehmungsfähigkeit

„Ihr müsst kein Talent haben, sondern die tägliche Übung macht den Meister.“

Roberto Freire, Karikaturist beim ZiSch-Workshop
Zeichner des Comic Knax.

Wahre Worte, die Erkenntnis des Tages, oder? Ich stecke derweil immer noch meinen Kopf in die Lektüre um mir die Grundregeln des Zeichnens zu verinnerlichen. Im nächsten Beitrag werde ich den nächsten Schritt beschreiben.

Mehr…

Tag 1: Wo fängt man an?

teaser_kap1 Frei nach dem Motto: „Wer Rad fahren oder schwimmen gelernt hat, der kann auch zeichnen lernen!“ (Betty Edwards), heißt es jetzt erst einmal üben, üben, üben. Damit ich wieder ein Gefühl für das richtige Sehen bekomme, die verschiedenen Techniken neu erlerne und mir einen Überblick verschaffe, unterwerfe ich mich einem (scheinbar) schnöden Selbststudium. Doch wo fängt man an? Ich habe mich ein bisschen schlau gemacht und bin letztendlich auf das Buch „Das neue GARANTIERT ZEICHNEN LERNEN – Die Befreiung unserer schöpferischen Gestaltungskräfte“ von Betty Edwards aufmerksam geworden. Dieses Buch werde ich jetzt erst einmal durch ackern und mich mit den Grundlagen vertraut machen…

Mehr…

Seiten: << 1 2